• Category Archives Uncategorized
  • Neuer Konzertfotografieworkshop. Komme mit Martin Black in den Fotograben. Am 27.04.18, 28.04.18 oder 29.04.18

    Möchtest Du einmal in einem Fotograben stehen?

    Hexentanz 2018 Anzeige für HP 400 PixelTausende laut schreiende Fans hinter Dir. Eine bekannte Band mit wirbelnden Künstlern vor Dir. Lautstärken wie bei einem startenden Flugzeug. Die Dunkelheit wird durch Stoboskoplichter durchbrochen und Nebel gibt der Szene eine unwirkliche Wirkung. Es bleiben nur 15 Minuten pro Band um gute Bilder zu machen. Der Adrenalinspiegel steigt. Licht und Künstler lassen sich nicht beeinflussen. Die Einstellungen der Kamera müssen mehrfach und schnell nachjustiert werden. Eine gute Szene, die nicht fotografiert wurde, ist vorbei. Ohne Chance auf Wiederholung.

    Konzertfotografie ist aus diesen Gründen wohl auch eine der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie und kann durchaus immer wieder als neue Herausforderung auch an erfahrene Fotografen verstanden werden. Bei meinem Workshop biete ich Einblicke in diese besondere Art der Fotografie.

    Am 27.04.18 28.04.18 oder am 29.04.18 biete ich wieder Konzertfotografieworkshops an.

    Alle Infos findest Du Hier

    Termin passt nicht? Aber ne Gute Idee? Trage Dich in meinen Newsletter für Konzertfotografieworkshops ein und Du bekommt Infos über die nächsten Termine.

    Share


  • Neuer Konzertfotografieworkshop. Komme mit Martin Black in den Fotograben. Am 27.04.18, 28.04.18 oder 29.04.18

    Möchtest Du einmal in einem Fotograben stehen?


    Tausende laut schreiende Fans hinter Dir. Eine bekannte Band mit wirbelnden Künstlern vor Dir. Lautstärken wie bei einem startenden Flugzeug. Die Dunkelheit wird durch Stoboskoplichter durchbrochen und Nebel gibt der Szene eine unwirkliche Wirkung. Es bleiben nur 15 Minuten pro Band um gute Bilder zu machen. Der Adrenalinspiegel steigt. Licht und Künstler lassen sich nicht beeinflussen. Die Einstellungen der Kamera müssen mehrfach und schnell nachjustiert werden. Eine gute Szene, die nicht fotografiert wurde, ist vorbei. hne Chance auf Wiederholung.

    Konzertfotografie ist aus diesen Gründen wohl auch eine der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie und kann durchaus immer wieder als neue Herausforderung auch an erfahrene Fotografen verstanden werden. Bei meinem Workshop biete ich Einblicke in diese besondere Art der Fotografie.

    Am 27.04.18, 28.04.18 oder 29.04.18 biete ich wieder Konzertfotografieworkshops an.

    Alle Infos: Hier

    Termin passt nicht? Aber ne Gute Idee? Trage Dich in meinen Newsletter für Konzertfotografieworkshops ein und Du bekommt Infos über die nächsten Termine.

    Share


  • Neuer Konzertfotografieworkshop. Komme mit Martin Black in den Fotograben. Am 28.04.17 29.04.17 oder 30.04.17

    Möchtest Du einmal in einem Fotograben stehen?

    Tausende laut schreiende Fans hinter Dir. Eine bekannte Band mit wirbelnden Künstlern vor Dir. Lautstärken wie bei einem startenden Flugzeug. Die Dunkelheit wird durch Stoboskoplichter durchbrochen und Nebel gibt der Szene eine unwirkliche Wirkung. Es bleiben nur 15 Minuten pro Band um gute Bilder zu machen. Der Adrenalinspiegel steigt. Licht und Künstler lassen sich nicht beeinflussen. Die Einstellungen der Kamera müssen mehrfach und schnell nachjustiert werden. Eine gute Szene, die nicht fotografiert wurde, ist vorbei. Ohne Chance auf Wiederholung.

    Konzertfotografie ist aus diesen Gründen wohl auch eine der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie und kann durchaus immer wieder als neue Herausforderung auch an erfahrene Fotografen verstanden werden. Bei meinem Workshop biete ich Einblicke in diese besondere Art der Fotografie.

    Am 28.04.17 29.04.17 oder am 30.04.17 biete ich wieder Konzertfotografieworkshops an.

    Alle Infos: Hier

    Termin passt nicht? Aber ne Gute Idee? Trage Dich in meinen Newsletter für Konzertfotografieworkshops ein und Du bekommt Infos über die nächsten Termine.

    Share


  • Neuer Konzertfotografieworkshop. Komme mit Martin Black in den Fotograben. Am 27.08.16 oder 28.08.16

    Möchtest Du einmal in einem Fotograben stehen?

    Tausende laut schreiende Fans hinter Dir. Eine bekannte Band mit wirbelnden Künstlern vor Dir. Lautstärken wie bei einem startenden Flugzeug. Die Dunkelheit wird durch Stoboskoplichter durchbrochen und Nebel gibt der Szene eine unwirkliche Wirkung. Es bleiben nur 15 Minuten pro Band um gute Bilder zu machen. Der Adrenalinspiegel steigt. Licht und Künstler lassen sich nicht beeinflussen. Die Einstellungen der Kamera müssen mehrfach und schnell nachjustiert werden. Eine gute Szene, die nicht fotografiert wurde, ist vorbei. Ohne Chance auf Wiederholung.

    Konzertfotografie ist aus diesen Gründen wohl auch eine der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie und kann durchaus immer wieder als neue Herausforderung auch an erfahrene Fotografen verstanden werden. Bei meinem Workshop biete ich Einblicke in diese besondere Art der Fotografie.

    Am 27.08.16 oder am 28.06.16 biete ich wieder Konzertfotografieworkshops an.

    Alle Infos: Hier

    Termin passt nicht? Aber ne Gute Idee? Trage Dich in meinen Newsletter für Konzertfotografieworkshops ein und Du bekommt Infos über die nächsten Termine.

    Newsletter: Hier

    Share


  • Bald gibt es weitere Infos zum nächsten Konzertfotografieworkshop

     

    Konzertfotografieworkshop

    In ein paar Tagen kann ich den nächsten Konzertfotografieworkshop anbieten.  Wenn Du Dich weiter unten in meinen Newsletter einträgst, informiere ich Dich per Newsletter über neue Informationen.

     

    Newsletter für Shop-Angebote und Neuigkeiten
    • Kein passender Workshop dabei?
    • Termin passt nicht?
    • Kein Problem. Gerne nehme ich Dich in meinen Newsletter auf um Dich über neue Angebote oder Sonderpreise zu informieren.

    Share


  • AMPHI FESTIVAL 2016: TÜSN und BEYOND OBSESSION KOMPLETTIEREN DAS LINE-UP

    XII. AMPHI FESTIVAL 2016
    23. & 24.07.2016 – KÖLN | TANZBRUNNEN + MS RHEINENERGIE


    -PRESSEMELDUNG-

    TÜSN & BEYOND OBSESSION KOMPLETTIEREN DAS LINE-UP

    Liebe Amphi Fans,

    nur noch knapp 2 Monate, dann ist es endlich so weit für das Amphi Festival 2016. Eine gute Gelegenheit das Programm zu komplettieren und die letzten beiden Bands bekannt zu geben: TÜSN und BEYOND OBSESSION!

    TÜSN – das sind die Berliner Snöt, Tomas und Daniel. Das sind Synthesizer, Bass und Schlagzeug. Keine Gitarren, aber jede Menge Poesie. Ihre Texte entspringen ihrem Innersten, sind roh und archaisch, erzählen von den Abgründen des menschlichen Seins und richten sich an alle Verlorenen, an alle Anderen.

    TÜSN sind wie Depeche Mode, nur härter und wie Rammstein, nur in tanzbar. Dabei sind sie unglaublich intensiv und vermögen es, ihr Publikum in eine hypnotische Düsterkeit mit hinab zu reißen.

    BEYOND OBSESSION, das seit 2012 bestehende Synthpop-Duo aus Hamburg/Potsdam, konnte die Szene sowie internationale Kritiker mit ihrem eigenständigen und unverkennbaren Sound begeistern und sammelte bereits Bühnenerfahrung als Support namhafter Szenegrößen wie Camouflage, And One und Solar Fake. Derzeit arbeiten die Jungs an ihrem dritten Studioalbum und werden 2016 auf dem Amphi Festival zu erleben sein.

    DIE FESTIVALMODERATOREN

    Auch die diesjährigen Festivalmoderatoren stehen fest! 2016 werden euch wieder Dr. Mark Benecke und Oliver Klein durch das Programm führen. Ergänzt wird das Team dieses Mal von Jens Puppekopp (X-Divide).

    TICKETVORVERKAUF

    Durch die neue Aufteilung des Festivalgeländes ist das Ticketkontingent auf 12.000 Stück begrenzt. Da das Amphi Festival am Tanzbrunnen schon in den Jahren 2010 – 2014 immer im Voraus ausverkauft war, empfiehlt sich mit der erheblich reduzierten Kapazität nun besonders der rechtzeitige Ticketkauf!

    Original Wochenend- und Tagestickets sind online über den offiziellen Festivalshop www.amphi-shop.de erhältlich.

    Amphi Festival Tickets sind zudem bei allen CTS/EVENTIM und TICKETMASTER Vorverkaufsstellen sowie bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, www.eventim.nl und via PRINT@HOME erhältlich. Bereits gekaufte Tickets (für das Eventpark Gelände) behalten ihre Gültigkeit!

    XII. AMPHI FESTIVAL 2016
    23. – 24. Juli 2016
    D – Köln | Tanzbrunnen + MS RheinEnergie

    EDITORS
    PROJECT PITCHFORK | COVENANT
    BLUTENGEL | TARJA | MONO INC. | FRONT LINE ASSEMBLY
    SUICIDE COMMANDO | PETER HEPPNER | JOACHIM WITT | STAHLZEIT
    MOONSPELL | NEUROTICFISH | L´ÂME IMMORTELLE | AESTHETIC PERFECTION
    SOLAR FAKE | SOLITARY EXPERIMENTS | MEGAHERZ | FADERHEAD | UNZUCHT
    THE BEAUTY OF GEMINA | COPPELIUS | OST+FRONT | SPETSNAZ | [X]-RX
    LEBANON HANOVER | NOSFERATU | SPIRITUAL FRONT | ESCAPE WITH ROMEO
    DER FLUCH | XOTOX | BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE
    DIVE | ANGELS & AGONY | EWIGHEIM | WHISPERS IN THE SHADOW
    CRYO | TÜSN | THE DEVIL & THE UNIVERSE | MANTUS | LAURA CARBONE
    BEYOND OBSESSION | XMH | ONE I CINEMA + Rahmenprogramm

    Moderation: Dr. Mark Benecke | Oliver Klein | Jens Puppekopp

    Infos unter: www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival
    Festivaltickets: www.amphi-shop.de (weltweit / original Tickets)
    Campingtickets: https://amphi.ticketio.de

    Weiterhin sind Tickets bei allen CTS/EVENTIM und TICKETMASTER Vorverkaufsstellen sowie bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch, und www.eventim.nl erhältlich. Neu im Angebot über Eventim: PRINT@HOME Tickets!!!

    Share


  • Bilder von Alexander Wesselsky in meinem Archiv

    1985 spielte er in seiner ersten Band „Dale Arden“ als Frontmann und Bassist. Außerdem erstellte er zusammen mit seinem Bandkollegen Jochen „Noel Pix“ Seibert vier Lieder für die deutsche Fassung des Pokémon-Franchise.

    Eisbrecher
    Nach der Trennung von Megaherz gründete Wesselsky 2003 zusammen mit Jochen „Noel Pix“ Seibert die Band Eisbrecher, die ebenfalls der Neuen Deutschen Härte zugerechnet wird.

    Der Checker
    Der Checker ist eine Fernsehsendung, die von dem Fernsehsender DMAX produziert wird. Alex Wesselsky mimte dabei die Titelfigur, die mit dem namensgleichen amerikanischen Taximodell Checker Cab unterwegs war. Im Auftrag eines Kunden hatte er jeweils verschiedene Gebrauchtwagen „gecheckt“ und wählte dann einen aus, der anschließend rundum gewartet und übergeben worden ist. Unterstützt wurde er hierbei von Lina van de Mars. 2010 lief die achte Staffel, nach deren Abschluss Wesselsky die Sendung verließ.

    Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Der Checker – Viel Auto, wenig Geld, Vol. 1 [2 DVDs]

    Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
    Mein Bildarchiv: Archiv
    Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
    Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
    Textquelle: Wikipedia
    Autor: Martin Black

    • Fotograf: Martin Black
    • www.Martin-Black.de
    • Martin@Martin-Black.de
    • 0174 3203816

     

    Share


  • Der Samstag vom nächsten Konzertfotografieworkshop ist voll. Es gibt noch freie Plätze am Freitag und Sonntag

    Kleines Update. Der Samstag (30.04.16) ist leider schon voll.
    Wer noch mitmachen möchte kann sich für Freitag oder Sonntag noch anmelden.
    Bitte wartet nicht zu lange.

    Ich freu mich schon drauf
    Martin Black
    0174 3203816

    Button Theorie und Event 160430 HexentanzKonzertfotografie-Workshop am 29.04.16, 30.04.16 oder 01.05.16 – Komme mit Martin Black in den Fotograben
    Konzertfotografie-Workshop mit Besuch eines Konzerts inkl. Fotopass für in den Fotograben

    Referent: Martin Black (ist professioneller Konzert- und Event- und Pressefotograf. Er hat bereits über 1.000 Konzerte fotografiert zahlreiche Konzertfotografieworkshops gegeben). Beispiele und Referenzen: Homepage: www.Martin-Black.de

    Tausende laut schreiende Fans hinter Dir. Eine bekannte Band mit wirbelnden Künstlern vor Dir. Lautstärken wie bei einem startenden Flugzeug. Die Dunkelheit wird durch Stoboskoplichter durchbrochen und Nebel gibt der Szene eine unwirkliche Wirkung. Es bleiben nur 15 Minuten pro Band um gute Bilder zu machen. Der Adrenalinspiegel steigt. Licht und Künstler lassen sich nicht beeinflussen. Die Einstellungen der Kamera müssen mehrfach und schnell nachjustiert werden. Eine gute Szene, die nicht fotografiert wurde, ist vorbei. Ohne Chance auf Wiederholung.

    Konzertfotografie ist aus diesen Gründen wohl auch eine der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie und kann durchaus immer wieder als neue Herausforderung auch an erfahrene Fotografen verstanden werden. Bei meinem Workshop biete ich Einblicke in diese besondere Art der Fotografie. Der Workshop gliedert sich in 2 Teile. Der Workshop findet an einem Tag statt.

    Vormittags: „Vorbereitung“
    Es werden alle Punkte besprochen, die man zum erfolgreichen fotografieren im Graben benötigt. Dabei gebe ich meine Erfahrungen und meine Arbeitsweise weiter. z.B.:
    - Ausrüstung
    - Kameraeinstellungen
    - Verhalten im Graben
    - Wie bekommt man eine Akkreditierung
    - Tipps zum Fotografieren im Graben

    Nachmittag/Abend „Konzertbesuch inkl. Grabenpass“
    - Wir besuchen ein Konzert und wenden das Gelernte auf einem echten Konzert an.
    - Jeder Teilnehmer erhält dazu einen Fotopass für den Bühnengraben. Sicher das Highlight des Kurses.

    Voraussetzung
    Eigene Kamera

    Termine, Kosten und Teilnehmeranzahl
    max. 3-4 Teilnehmer pro Workshop
    Workshop 199 Euro pro Person (inkl. Eintritt und Grabenpass)
    Liveveranstaltung ist das Hexentanzfestival
    (http://www.hexentanz-festival.de/)

    Sonstiges:
    Geeignet für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger mit keiner oder wenig Erfahrung in der Konzertfotografie.

    Buchung und Rückfragen
    Betreff: Workshop Konzertfotografie
    Bitte per Mail an Martin@Martin-Black.de
    Oder Mobil: 0174 3203816

    Share


  • Bilder von Emilie Autumn in meinem Archiv

    Die frühen Alben „On a Day…“ und „Enchant“ bewegen sich stilistisch zwischen klassisch und folkloristisch inspirierter Musik (vergleichbar mit irischen Gruppen wie Clannad), Pop, Rock, R’n'B („How Strange“) und Techno-Anleihen („Juliet“). Seinerzeit bezeichnete Autumn ihre Musik als „Fairy Pop“ oder „Fantasy Rock“.
    Mit den späteren Alben öffnete sie sich zunehmend anderen Genres und verknüpfte ihren bisherigen Stil vermehrt mit elektronischen Elementen aus den Bereichen Electropop bzw. Electronica („Opheliac“), Kabarett („Girls Just Wanna Have Fun & Bohemian Rhapsody“) sowie Heavy-Metal-ähnlichen Klängen (Unlaced), die sie jedoch nicht mit einer Gitarre, sondern mit einer elektrischen Violine (E-Violine) erzeugt. Ein weiteres, häufig auszumachendes Instrument ist das Cembalo, das mit dem Stage-Piano Yamaha P-80 bzw. mit dem Sampling-Keyboard Ensoniq ASR-10 simuliert und zumeist im 3/4-Takt (vgl. Walzer) eingesetzt wird („Marry Me“).
    Besonders auffällig auf „Opheliac“ sind die perkussiven Elemente. Hierbei wurde vermehrt auf metallene und verzerrte Samples für die Beats zurückgegriffen. Nach eigenen Angaben verwendet Autumn beispielsweise bei „Liar“ das Geräusch ihres zuschlagenden Mülleimerdeckels als Snare Drum.
    Die dunklen, oft von ihrem eigenen Leben geprägten Texte paart Autumn mit Stimmverzerrungen, leisem Flüstern und aggressivem Schreien. In Anlehnung an ihre Vorliebe für die viktorianische Zeit nennt Autumn ihren Stil inzwischen „Victoriandustrial“ oder „Violindustrial“, obgleich kein Bezug zum eigentlichen Industrial-Genre besteht.[10]

    Aktuelle CD/DVD/Buch bei Amazon: Opheliac (Deluxe Edition)

    Bildanfragen an: Martin@Martin-Black.de
    Mein Bildarchiv: Archiv
    Infos für Redaktionen: Bilder für Redaktionen
    Martin Black Fotograf: www.Martin-Black.de
    Textquelle: Wikipedia
    Autor: Martin Black

    • Fotograf: Martin Black
    • www.Martin-Black.de
    • Martin@Martin-Black.de
    • 0174 3203816

     

    Mein Archiv: nach Künstler/Personen sortiert
    Mein Archiv: nach Bands/Gruppen sortiert
    Mein Archiv: nach Events sortiert

    Share